Veranstaltungsdetailseite

V-040825: Gesetzliche Grundlagen der Groß- und Millionenkreditvorschriften

Zeitraum:
03.09.2020 - 04.09.2020  

Ort:
Kongresshotel Potsdam (Potsdam)

Veranstaltungs ID:
V-040825

Preis:

820 € Standardpreisgruppe
710 € OSV / SGVSH

Dozenten:
Ziel der Veranstaltung:

Die SeminarteilnehmerInnen erhalten einen intensiven Einblick in die gesetzlichen Grundlagen der Groß- und Millionenkreditmeldungen auf Basis der aktuellen regulatorischen Vorgaben. Anhand zahlreicher Beispiele werden die theoretischen Inhalte in die Praxis umgesetzt.

Darüber hinaus werden Fehlerquellen und Prüfungsansätze aus Revisionssicht aufgezeigt.

Zielgruppe:

Nachwuchskräfte im Bereich Kreditsekretariat bzw. Meldewesen, die künftig für die Bearbeitung der Meldungen verantwortlich sind und MitarbeiterInnen der Kreditrevision sowie Fach- und Führungskräfte ohne bzw. mit geringen Kenntnissen der gesetzlichen Grundlagen.

Inhalt:
  • Zielsetzung und Rechtsgrundlagen der Groß- und Millionenkreditmeldungen
  • Überblick über die Stamm- und Betragsdatenformulare der Groß- und Millionenkredite sowie deren Zusammenwirken
  • Besonderheiten bei der Eigenkapitalermittlung, die die Basis für die Großkreditdefinitionsgrenze darstellt
  • Definition von Anlage- und Handelsbuchgeschäften
  • Kreditbegriff für Groß- und Millionenkredite
  • Ermittlung der Bemessungsgrundlagen für Bilanzaktiva, traditionell außerbilanzielle Geschäfte und Derivate (Ursprungs- und Marktbewertungsmethode)
  • Kreditnehmerbegriff inklusive Behandlung von Gemeinschaftskrediten und Gesellschaften bürgerlichen Rechts (GbR-Gesellschaften)
  • Definition der Gruppe verbundener Kunden für Großkredite gem. Art. 4 Abs. 1 Nr. 39 CRR und der Kreditnehmereinheiten für Millionenkredite gem. § 19 Abs. 2 KWG inkl. diverser Beispiele: Paritätische Beteiligung; 50 % Beteiligung, Abbildung von Kommunalkonzernen, OHG und KG
  • Spezielle Millionenkreditvorschriften und Großkreditvorschriften
  • Ausnahmen von der Anrechnungspflicht
  • Behandlung von Investmentanteilen
  • Fehlerquellen
  • Prüfansätze aus Revisionssicht
  • Ausblick auf geplante Gesetzesänderungen (Großkreditkonsultationspapier, Modernisierung Meldewesen)

Anhand diverser Beispiele werden die Inhalte und das Ausfüllen der Meldeformulare verdeutlicht.

Hinweise:

Die Meldewesensoftware BAIS ist nicht Bestandteil des Seminars, bitte bringen Sie einen Taschenrechner mit.