Veranstaltungsdetailseite

V-055973: Workshop: Eingruppierung und Arbeitsplatzbewertung nach dem TVöD – hybrid / Präsenz

Zeitraum:
12.12.2022 - 13.12.2022  

Ort:
Kongresshotel Potsdam (Potsdam)

Veranstaltungs ID:
V-055973

Preis:

750 € Standardpreisgruppe

Dozenten:
Ziel der Veranstaltung:

Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer erlernen an praktischen Beispielen, Eingruppierungen richtig vorzunehmen und typische Eingruppierungsfehler zu umgehen.
Sie üben die Beurteilung eingruppierungsrechtlicher Fragestellungen und das taktische Vorgehen bei deren Beantwortung.
Außerdem übern Sie die Durchführung einer Arbeitsplatzbewertung.

Zielgruppe:

Führungskräfte mit Personalverantwortung, Abteilungsleiterinnen und Abteilungsleiter bzw. verantwortliche Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Personalabteilung, Rechtsabteilung, Vorstandssekretariat

Inhalt:

Mitarbeiteranfragen zur Auslegung der komplexen Tätigkeitsmerkmale der Entgeltordnung stellen Personal- und Organisationsabteilungen stets vor große Probleme. Dabei könnten in dieser Situation selbst in der Vergangenheit aufgetretene Fehler beseitigt werden.

Der Workshop soll einen Überblick zum Eingruppierungsrecht des öffentlichen Dienstes unter Berücksichtigung von Besonderheiten der Sparkassen geben. Er hilft Personalverantwortlichen, Sicherheit im Umgang mit den Grundbegriffen des tariflichen Eingruppierungsrechts zu gewinnen und Risiken zu vermeiden. Geboten wird ein Überblick zur neuen Entgeltordnung, die die Eingruppierung in Sparkassen teilweise völlig neu regelt. Ergänzend werden Hinweise zur Arbeitsplatzbewertung und der richtigen Vorgehensweise gegeben.

Im Mittelpunkt stehen dabei vor allem folgende Problemstellungen:

  • Grundsatzurteile des BAG zur Eingruppierung in Sparkassen
  • Korrigierende Rückgruppierung oder Änderungskündigung?
  • Beteiligungsrechte des Personalrats
  • Taktisches Vorgehen bei Eingruppierungskorrektur
  • Beweislast im Eingruppierungsrechtsstreit

Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer werden die Systematik des Eingruppierungsrechts kennenlernen, Grenzfälle selbständig beurteilen.

Stand: 25.5.2018

Hinweise:

Bitte bringen Sie mit:
aktuelle Gesetzesmaterialien