Veranstaltungsdetailseite

V-066713: Identitätsprüfungen zur Verhinderung des Identitätsbetruges

Zeitraum:
28.05.2024 - 30.05.2024  

Ort:
Kongresshotel Potsdam (Potsdam)

Veranstaltungs ID:
V-066713

Preis:

1.195 € Standardpreisgruppe
995 € OSV / SGVSH
995 € S-Finanzgruppe

Ziel der Veranstaltung:

Wozu wird der Teilnehmer befähigt?:

1. Betrugs- und Täuschungsversuche von außen zu erkennen mittels einer darauf ausgerichteten geschulten Wahrnehmung.

2. ein professionelles Gesichtsprofiling anhand signifikanter Merkmale eines Gesichtes zu führen und so eine fundierte Entscheidung zu treffen, ob es sich bei der abgebildeten Person auch um die den Ausweis vorlegende Person handelt.

3. total gefälschte und verfälschte Ausweisdokumente in den Basics zu erkennen und einen Anfangsverdacht zu begründen mittels Erwerb anwendungsbereiter Grundkenntnisse im Ausweisaufbau, der Ausweislogik, der OCR-B Schrift, der Prüfziffernplausibilität, von UV Merkmalen in Ausweisen und von leicht erkennbaren kipptechnisch gestalteten Sicherheitsmerkmalen

Zielgruppe:

Zur Zielgruppe gehören:

Mitarbeiter, die Identitätsprüfungen durchführen sowie Mitarbeiter mit Face-to-Face-Kontakten zum Kunden. 

 

Inhalt:

Tag 1: Verhaltens- und Täuschungserkennung

1. Wahrnehmung

  • Grundlagen einer richtigen Wahrnehmung, um die vorhandenen Fehler, die man sieht, auch wahrzunehmen
  • Wahrnehmung über die Sinnesorgane unter Ausschluss von Sinnestäuschungen
  • Gesetze der Wahrnehmung
  • Wahrnehmung von Verhaltensfehlern

2. Nonverbale Kommunikation und Körpersprache

  • Mimik als Spiegel von sieben Grundemotionen des Menschen und wie man diese erkennt
  • Körpersprachliche Reaktionen und das Lesen von Körpersprache
  • Erkennen des Widerspruchs von körpersprachlichen Reaktionen zu den Inhalten verbaler Kommunikation
  • Gestik, speziell Beruhigungsgesten als Ausdruck von Spannungen

3. Verbale Kommunikation und darin enthaltene Täuschungsansätze

  • Wahrheit und Lüge in der verbalen Kommunikation
  • Hinweise auf Täuschungen in der verbalen Kommunikation

Tag 2: Gesichtsprofiling – Vergleich des Ausweisvorlegers mit der im Dokument abgebildeten Person

1. Grundlagen des Gesichtsprofilings

2. Termini des Gesichtsprofilings

3. Profiling-Übungen

  • Gesichtspaare
  • Ausweisbilder zu Vergleichspersonen
  • Memory

Tag 3: Grundlagen der Dokumentenprüfung

  • Einleitung und Sensibilisierung im Umgang mit dem kriminologischen Phänomen „Dokumentenfälschung“ (Hintergründe und Zusammenhänge für Ausweisfälschungen)
  • Herkunft von Fälschungen
  • Gängige Fälschungsarten, einige Besonderheiten von Fälschungen
  • Anforderungen der EU/ICAO an ein Identitäts- und Reisedokument
  • Papierherstellung und Besonderheiten des Dokumentenpapiers
  • Untergrunddruck und Schutzmusterdruck
  • Wesentliche Sicherheits- und UV-reaktive Elemente
  • Personaldatenseite und maschinenlesbare Zone inklusive OCR-B Schrift  und Prüfziffernberechnung
  • Durchführung einer elementaren Ausweisprüfung – Kreuzlogik
  • Hilfsmittel und Informationsmöglichkeiten
  • Übungen

Ihr Dozent:

Wolfgang Volland (Erster Kriminalhauptkommissar a.D.)

Hinweise:

BankersCampus ist eine über die Sparkassen Finanzgruppe hinausgehende Bildungsplattform der NOSA. Die Bildungsplattform spricht neben Sparkassenvertretern auch andere Bankengruppen und Interessenten an. Daher können die Inhalte der Seminare von den strategischen und fachlichen Empfehlungen und Einschätzungen der OSV-Fachabteilungen oder der OSV-Prüfungsstelle abweichen.